Koblenz – „Bewegte“ Kinder- und Jugendliteraturtage waren ein voller Erfolg

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -Koblenz – Vergangene Woche fanden die Koblenzer Kinder- und Jugendliteraturtage 2019 statt. In der ganzen Stadt wurden zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema „Los geht’s! Hier bewegt sich was.“ angeboten.

Die StadtBibliothek Koblenz blickt auf eine sehr erfolgreiche Veranstaltungswoche zurück. Montags hatte der Kinderbuchautor Stefan Gemmel die Literaturtage für ein Publikum von fast 300 Kindern eröffnet. Mit einer interaktiven Lesung zu seinem neuen Buch „Marvin: Das Buch aus Feuer und Freundschaft“ lud er sein Publikum ein, sich in einen verwunschenen Wald zu begeben. Mit einer Mischung aus vorgelesenen Textpassagen und interaktiven Momenten bezog Stefan Gemmel seine jungen Zuhörer wunderbar in die Geschichte ein. Das Abenteuer um Marvin, ein Pirateneinhorn und eine kleine Elfe begeisterte das durchweg altersgemischte Publikum. Von den Vorschulkindern der Lebenshilfe Kita Kunterbunt bis hin zu den fünften Klassen der IGS Koblenz und der St. Franziskusschule hörten alle der Geschichte gebannt und begeistert zu.

Auch Stefan Gemmel war rundum zufrieden mit den Lesungen in der StadtBibliothek Koblenz. „Hätte ich gewusst, dass das alles so toll funktioniert, hätte ich heute Morgen doch etwas länger als 5 Uhr schlafen können“, scherzte der Autor zum Abschied in der Bibliothek.

Während der gesamten Kinder- und Jugendbuchwoche wurden in der StadtBibliothek Koblenz Lesungen, ein Vorleseworkshop und zum „Bundesweiten Vorlesetag“ eine spannende Vorlesestunde mit dem Förderverein „Lesen und Buch“ in der Stadtteilbibliothek auf der Pfaffendorfer Höhe veranstaltet.

Ebenso der Abschluss der Kinder- und Jugendliteraturtage wurde in der Stadtbibliothek mit Aktionen rund ums Lesen veranstaltet. Von entspannenden Yoga-Übungen über bewegte Lesescouts des Max-von-Laue-Gymnasiums bis hin zu einer Kindergruppe, die für andere Kinder vorlasen, gab es ein vielseitiges Programm. Als Highlight des Tages stand der Fußball im Mittelpunkt der Abschlusslesung. Der Autor Boris Pfeiffer war mit einer Geschichte aus der beliebten Kinderbuchreihe „Die drei Fragezeichen – Bundesliga Alarm“ zu Gast in der StadtBibliothek. Über hundert Bücher- und Fußballfans hörten dem spannenden Detektivfall zu und freuten sich schlussendlich über Autogramme des Fragezeichen-Autors.

Wie in jedem Jahr waren die Koblenzer Kinder- und Jugendliteraturtage auch 2019 ein toller Erfolg für alle jungen Bücherfreunde und lesebegeisterten Kinder und Jugendlichen.

***
Stadt Koblenz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion