Koblenz – Den letzten Schuss wohl nicht gehört: Autofahrt nach missglückter Fahrprüfung

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -Koblenz – Am Freitag, 14.02.20 ging bei der Koblenzer Polizei gegen 10.00 Uhr der Hinweis ein, dass ein Fahrschüler nach missglückter Fahrprüfung in ein Fahrzeug eingestiegen und weggefahren sei.

Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der 53-jährige Mann die praktische Fahrprüfung nicht bestanden hatte. Daraufhin sei er mit einem Pkw vom Gelände des TÜV Rheinland in unbekannte Richtung davon gefahren.

Er konnte dann im Rahmen der Fahndung im Bereich seiner Wohnanschrift angehalten werden.

Die Wartezeit auf die Fahrerlaubnis dürfte sich hiermit um einige Zeit verlängert haben.

Polizeipräsidium Koblenz