Koblenz – Nur Kaputte unterwegs: Polizei im Dauereinsatz

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -Koblenz – In der Nacht zum Tag der Deutschen Einheit kam es im Bereich der Innenstadt in der Zeit zwischen 01.00 Uhr und 06.00 Uhr zu mehreren größeren Einsätzen vor den bekannten Kneipen und Diskotheken.

Im Einzelnen gab es drei Einsätze mit randalierenden Personen, die ein ausgesprochenes Hausverbot nicht akzeptieren wollten. Ebenso wurde die Polizei zu einer Diskothek gerufen, da eine stark alkoholisierte, Person sich mit dem Sicherheitspersonal anlegen wollte. Einem Mann wurde in einer Diskothek ein Zahn ausgeschlagen.

In der gleichen Diskothek kam es dann noch zu einer Schlägerei mit ca. 10 Beteiligten. Die Lage konnte mit Unterstützungskräften der umliegenden Dienststellen bewältigt werden. Aufgrund des erhöhten Aggressionspotentiales verblieben noch einige Streifen vor Ort um weitere Ausschreitungen zu verhindern.

Bei der Schlägerei erlitten drei Geschädigten durch Schläge, u.a. mit einer Glasflasche, zum Teil starke Prellungen. Ein 25-Jähriger Tatverdächtiger wurde vor Ort angetroffen. Ein weiterer ist noch flüchtig. Er wird wie folgt beschrieben:

– männlich
– 25-30 Jahre
– Südländer
– 1,80m
– schlank
– Bart
– brauner Pullover
– braune Basecap mit „NY“ Emblem
Hinweise zur Tat oder dem Tatverdächtigen bitte telefonisch an die PI Koblenz 1 unter der Tel.Nr.: 0261/103-2510 oder per Mail an pikoblenz1@polizei.rlp.de

OTS: Polizeipräsidium Koblenz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion