Koblenz – Zeugen nach Unfallflucht in der Pastor-Lang-Straße gesucht

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Koblenz -Koblenz – Am Mittwoch, 28.06.2017, wurde gegen 16.30 Uhr ein in der Pastor-Lang-Straße in Koblenz geparkter Chrysler Voyager von einem hellen Wohnmobil gestreift und beschädigt. Der Fahrer / die Fahrerin des Wohnmobils flüchtete nach dem Unfall.

Dieser Vorfall wurde von Zeugen beobachtet, die dem Eigentümer des Chrysler später einen Zettel mit dem Kennzeichen des verursachenden Fahrzeugs aushändigten. Leider wurden hierbei die Personalien der Zeugen nicht notiert.

Diese Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Koblenz 2, Telefon: 0261-1032911, in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz

Das sollte man gelesen haben ...

Ludwigshafen - Absage von ALLEN BASF-Veranstaltungen wegen Coronavirus
Kamenz - Selbstjustiz im Straßenverkehr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Fichtestraße
Neubrandenburg - Zwei Kinder (12 und 13 Jahre) nach Alkoholkonsum ins Klinikum Neubrandenburg eingeliefert
Pirmasens - Nachts im Museum: Die Marotten des Landgrafen Ludwig IX. am Samstag, 5. Oktober 2019
Mainz - Martin Schmidt (AfD) zum ersten Jahrestag des Merkelschen „Marschbefehls“ für Migranten aus Ungarn
Landeshauptstadt Magdeburg - Am Sonntag wieder Pilzberatung
Saarland - Gesundheit: Saarländisches Gesundheitsministerium bestätigt weitere Erkrankungen am Corona-Virus
Wittersheim - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall auf der B 423 zwischen Wittersheim und Aßweiler
Würzburg - Corona-Aktuell 18.03.2021: Keine Gastronomieöffnung
Landeshauptstadt Magdeburg - Jagdbeirat erhält Berufungsurkunden: Stadtrat wählte im August neuen Jagdbeirat
Essen und Trinken - Zott ruft Teilcharge Sahnejoghurt via Lidl und Netto Marken-Discount mit MHD 28.04.2019 wegen allergener Einträge zurück
Pirmasens - Dr. Ganster und Zwick: Infektionsschutz aber kein Betreten der Wohnung
Koblenz - Ferien: Dezentrale Abteilungen der Stadtbibliothek zeitweise geschlossen
Braubach am Rhein - Bürgerinitiative Braubach lebenswerter lädt Ministerpräsidentin nach Braubach ein
Mainz - Uwe Junge und Sebastian Münzenmaier (AfD) zur Vergewaltigung in Mainz: Straffällige Asylbewerber aus Aufnahmeeinrichtungen abschieben!
Tuttlingen - Mehr als dreißig Notrufe nach Wetterkapriolen