Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – Zum Ende des Jahres 2019 tritt der langjährige Programmplaner des Frankfurter Hofs, Ludwig Jantzer, in den Ruhestand.

Über Jahrzehnte war Jantzer mit seinem Team – zunächst bei der Stadtverwaltung Mainz, später bei der mainzplus CITYMARKETING GmbH – der zentrale Gestalter von unzähligen Konzerten und Kulturveranstaltungen.

Ludwig Jantzer hat den Kulturstandort Mainz in essentieller Form geprägt – nicht allein in der Verpflichtung und Betreuung großer Namen der Musikwelt in stattlicher Anzahl und von außerordentlichem Rang. Auch durch die ebenso professionelle, stets sympathische und nahbare Begleitung vieler weiterer Auftritte von Bands und Ensembles mit geringerem Bekanntheitsgrad erwarb sich Jantzer bundesweit einen außerordentlichen Ruf.

Aus diesem Grunde wird Ludwig Jantzer von der Pro Musica Viva – Maria Strecker-Daelen-Stiftung (PMV) mit dem PMV-Preis für sein Lebenswerk geehrt werden.
Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer Jazz-Matinee mit zahlreichen Gästen am Sonntag, 15. Dezember 2019, Beginn: 11.00 Uhr, im Frankfurter Hof, Augustinerstraße 55, 55116 Mainz.
Oberbürgermeister Michael Ebling wird an dieser Festveranstaltung teilnehmen und im Zuge einer Rede auch auf das Lebenswerk von Ludwig Jantzer zurückblicken.

***
Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Stadthaus ‚Große Bleiche‘ (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz