Entspannungsshop-Klick-Hier

Mainz – Wirtschaftsförderung startet Studie zur Situation der Mainzer Unternehmen

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz – (rap) Um systematische Erkenntnisse über die Situation der Wirtschaft vor Ort zu erheben, führt die Abteilung Wirtschafts- und Strukturförderung im Amt für Wirtschaft und Liegenschaften der Landeshauptstadt Mainz im September und Oktober mit dem BUSINESSMonitor 2020 eine Befragung der Mainzer Unternehmen durch.

Inhalte der Befragung sind die Situation im Kontext der Corona-Pandemie, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen am Standort Mainz sowie Unterstützungsmöglichkeiten für durch die Landeshauptstadt. Die Teilnahme ist für alle Mainzer Unternehmen online möglich unter www.mainz.de/umfrage-unternehmen. Zudem werden im Rahmen einer Stichprobe 100 Unternehmen telefonisch interviewt. Die Befragung wird von dem Mainzer Institut L·Q·M Marktforschung umgesetzt.

Seit dem Jahr 2015 erhebt die Wirtschaftsförderung regelmäßig Daten zur Situation Mainzer Unternehmen – auch im Vergleich mit anderen Kommunen. Die Teilnahme an der Befragung ist selbstverständlich vollkommen freiwillig und findet unter Beachtung aller datenschutzrechtlichen Vorgaben statt. Alle Angaben werden vertraulich behandelt.

Bei Rückfragen steht Simone Ritter (Tel. 06131 / 12-2143, mail: simone.ritter@stadt.mainz.de), Abteilungsleiterin Wirtschafts- und Strukturförderung, für Erläuterungen gern zur Verfügung.

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Stadthaus ‚Große Bleiche‘ (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz

Nach oben