Stadt Osnabrück – Großbrand in Osnabrück Fledder: Feuer unter Kontrolle

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - OsnabrückStadt Osnabrück (NI) – In Osnabrück-Fledder ist am Montagmittag, 20. Juli, auf dem Gelände eines Autohändlers ein Brand ausgebrochen, welcher auf einen benachbarten Händler für Reinigungsbedarf übergriff.

Inzwischen ist der Brand unter Kontrolle. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Osnabrücker Haushalte zwischenzeitlich Fenster und Türen geschlossen halten. Bei dem Brand wurden zwei Menschen leicht verletzt.

Die Berufsfeuerwehr und fünf Freiwillige Ortsfeuerwehren der Stadt Osnabrück waren bis Montagabend vor Ort. Unterstützt wurden sie vom gemeinsamen Messzug von Stadt und Landkreis Osnabrück. Ebenso waren Kräfte der Werkfeuerwehr VW, der Freiwilligen Feuerwehr Belm, der Werkfeuerwehr G.-M.-Hütte-Stahl und des THW im Einsatz. Insgesamt waren etwa 150 Männer und Frauen an der Brandbekämpfung beteiligt. Die Freiwillige Ortsfeuerwehr Stadtmitte stellte während der Löscharbeiten den Grundschutz im Stadtgebiet sicher.

Der Fachbereich Umwelt und Klimaschutz überprüfte die Umgebung auf Verunreinigungen, eine Drohne des städtischen Fachbereichs Geodaten und Verkehrsanlagen sondierte die Situation aus der Luft.
Das Regenklärbecken am Ende der Ackerstraße wurde abgesperrt, bislang wurden über 100.000 Liter kontaminiertes Löschwasser abgepumpt.

Die Nachlöscharbeiten werden noch bis in die Morgenstunden des Dienstags andauern.

***
Stadt Osnabrück
Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Referatsleiter: Dr. Sven Jürgensen
Rathaus | Obergeschoss
Bierstr. 28 | 49074 Osnabrück
Postfach 44 60 | 49034 Osnabrück

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion