Stuttgart – Fußgänger in der Schönbuhlstraße schwer verletzt

Nachrichten-aus-Stuttgart-BW-Stuttgart (BW) – Bei einem Einparkversuch in der Schönbuhlstraße hat am Montagmittag (25.03.2019) eine 85 Jahre alte Autofahrerin einen Fußgänger schwer verletzt.

Die 85-Jährige wollte ihren Renault am linken Fahrbahnrand zwischen zwei Fahrzeugen einparken. Da ihr die Lücke offenbar zur klein erschien, bot ihr der 21 Jahre alte Verwandte Hilfe an.

Beim Aussteigen geriet die 85-Jährige auf das Gaspedal des Wagens mit Automatikgetriebe und prallte rückwärts auf einen Mercedes, anschließend touchierte ihr Wagen einen Betonquader und fuhr gegen eine Hauswand.

Der 21-jährige Fußgänger wurde hierbei zwischen Fahrertür und Fahrzeug stehend eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte versorgten den jungen Mann sowie die unter Schock stehende Autofahrerin und brachten beide in Krankenhäuser.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Stuttgart

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion