Entspannungsshop-Klick-Hier

Ueckermünde – Millionenschaden bei Brand in einem Holzbearbeitungsbetrieb entstanden

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Mecklenburg-Vorpommern -Ueckermünde (MV) – Heute Morgen (31. Januar 2020) ist es auf dem Gelände eines Holzverarbeitungsbetriebes in Ueckermünde zu einem Großbrand zweier Lagerhallen gekommen, bei dem ein Schaden im siebenstelligen Bereich entstanden ist.

Personen wurden dabei nicht verletzt. Die Löscharbeiten sind noch immer nicht gänzlich abgeschlossen. Der KDD sowie auch mehr als 80 Kräfte der umliegenden Feuerwehren kamen zum Einsatz. Derzeit können zur Ursache des Brandes noch keine Angaben gemacht werden. Der Brandursachenermittler hat die Arbeit vor Ort aufgenommen. Aufgrund der Größe des Objekts werden die Untersuchungen noch mehrere Tage andauern.

Zeugen, die möglicherweise Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ueckermünde unter 039771 82-224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Polizeiinspektion Anklam

Nach oben