Bremerhaven – Schwarzfahrerin bedroht Zugbegleiterin mit Messer

Bahnstrecke Cuxhaven – Bremerhaven, Hauptbahnhof Bremerhaven 18.10.2019, 11:24 Uhr.

Bundespolizei Aktuell -Bremerhaven – Eine 38-jährige Schwarzfahrerin wird beschuldigt, im Hauptbahnhof Bremerhaven eine 45-jährige Zugbegleiterin getreten und mit einem Taschenmesser bedroht zu haben. Bundespolizisten nahmen die 38-Jährige aus Nienburg fest.

Am Freitag war die Frau mit einer EVB-Bahn von Cuxhaven nach Bremerhaven ohne Fahrschein unterwegs und gab ihre Personalien nicht an. Bei Ankunft in Bremerhaven wollte sie flüchten – Bahnmitarbeitern hielten sie fest. Dabei trat sie der Zugbegleiterin gegen die Beine, zog plötzlich ein Taschenmesser aus ihrem Stoffbeutel und klappte es auf. Sie soll der Zugbegleiterin gedroht haben, diese „abzustechen“.

Bundespolizisten nahmen die Deutsche mit auf die Wache und stellten das Messer sicher. Im Zusammenhang mit Schwarzfahrten und Hausfriedensbrüchen ist die Frau polizeilich bekannt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde sie entlassen – die Ermittlungen dauern an.

OTS: Bundespolizeiinspektion Bremen

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion