Hannover – Versuchter Totschlag: 33-Jähriger sticht auf Ehefrau ein – Tatverdächtiger stellt sich

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hannover -Hannover (NI) – Am späten Freitagabend (13.09.2019) hat sich der 33 Jahre alte Tatverdächtige zu einem versuchten Tötungsdelikt vom 09.09.2019 an er Vahrenwalder Straße gestellt. Er steht im Verdacht, auf seine 31-jährige Frau losgegangen zu sein und ihr lebensgefährliche Stichverletzungen zugefügt zu haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war das Ehepaar aus bislang unklarer Ursache gegen 05:00 Uhr in der Wohnung im Stadtteil Vahrenwald in Streit geraten. Im weiteren Verlauf wurde die 31-Jährige offenbar von ihrem Mann bedroht, flüchtete sich ins Badezimmer und sprang aus dem Fenster in den Innenhof. Dort konnte der Täter sie wieder einholen und stach anschließend mehrfach auf sie ein (wir haben berichtet).

Der 33-Jährige stellte sich am späten Freitagabend bei der Polizei. Ihm soll noch heute von einem Richter der bereits zu Wochenanfang erlassene Haftbefehl wegen versuchten Totschlags verkündet werden. Die Ermittlungen dauern an. /pu

OTS: Polizeidirektion Hannover

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion