Kaiserslautern – Randalierer in der Augustastraße hatte wohl nicht mit der Polizei gerechnet: Geschädigte gesucht

Polizist in Freizeit verfolgt Randalierer.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kaiserslautern -Kaiserslautern – Mit einem Polizeibeamten, der privat unterwegs war, rechnete ein Randalierer wohl nicht, als er am frühen Freitagabend durch die Augustastraße lief und auf mehrere geparkte Fahrzeuge einschlug.

Der Beamte verfolgte den 44-Jährigen in Kaiserslautern wohnenden Mann und verständigte seine Kollegen. Durch eine Streife konnte der Randalierer, der den Beamten bereits wegen ähnlicher Fälle bekannt ist, festgenommen werden. Da er erheblich alkoholisiert war, musste er die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen.

Wie viele Fahrzeuge er beschädigt hat steht momentan noch nicht fest.

Etwaige Geschädigte werden deshalb gebeten sich mit der Polizeiinspektion 1 unter 0631 3692150 oder pikaiserslauter1@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Westpfalz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion