Entspannungsshop-Klick-Hier

Koblenz – Neuer Ausschuss der Stadt unterstützt die Hochschulen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -Koblenz – Bereits am 29. Januar fand die konstituierende Sitzung des neuen Ausschusses für Hochschulfragen der Stadtverwaltung Koblenz statt. Der Ausschuss soll die Zusammenarbeit und Kooperationen sowie die Transferprozesse zwischen der Stadt Koblenz, den Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie weiteren Akteuren fördern. Auf diesem Wege soll sowohl die Stadt Koblenz als auch die Region als Hochschulstandort gestärkt werden.

Die Vorsitzende des Ausschusses PD Dr. Margit Theis-Scholz betonte zu Beginn der Sitzung, dass der Ausschuss insbesondere vor dem Hintergrund der Neuordnung der Hochschullandschaft eingerichtet wurde und daher die Prozesse zur Verselbständigung der Universität Koblenz begleiten und unterstützen soll. Ein weiteres Anliegen ihrerseits ist es, den vielfältigen Kooperationsprojekten der Hochschulen untereinander als auch mit der Stadt in dem neuen Ausschuss eine Plattform zu bieten und somit wissenschaftliche Transferprozesse in die Öffentlichkeit zu unterstützen.

Neben den kommunalpolitischen Ausschussmitgliedern haben an der Sitzung auch die Hochschulleitungen der Universität Koblenz-Landau, der Hochschule Koblenz, der PTHV (Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar), des Zentrums für Fernstudien im Hochschulverbund (zfh) und der WHU – Otto Beisheim School of Management sowie die Vertreterinnen und Vertreter des Studienparlaments und des allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität und der Hochschule teilgenommen.

Der AStA der Universität Koblenz machte in seinem Statement deutlich, dass Koblenz eine lebenswerte und attraktive Stadt zum Studieren sei, allerdings strukturelle Schwächen beim Wohnen, Pendeln und Parken aufweise. In diesem Zusammenhang wurde u.a. die Bitte geäußert den Schotterparkplatz dringend zu sanieren.
Im Rahmen der Ausschusssitzung herrschte Konsens darüber, dass die Entwicklung der Hochschulen für die Stadt Koblenz und die Region von zentraler Bedeutung ist. In diesem Prozess verstehen sich die Ausschussmitglieder als Multiplikatoren und Unterstützer.

In der nächsten Sitzung des Ausschusses für Hochschulfragen soll insbesondere der Forderungskatalog bezüglich der Resolution zur Neuordnung der Hochschullandschaft in Rheinland-Pfalz mit beabsichtigter Verselbständigung der Universität Koblenz konkretisiert und beschlossen werden.

***
Stadt Koblenz

Nach oben