Leinfelden-Echterdingen – Nicht ganz Schussecht der Typ: Ehefrau geschlagen und Zeugen mit Waffe bedroht

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Baden-Württemberg -Leinfelden-Echterdingen (BW) – Mehreren Strafanzeigen, unter anderem wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz sieht ein 43-Jähriger entgegen, der am Donnerstagabend seine Ehefrau geschlagen und einen Zeugen mit einer Schusswaffe bedroht hat.

Der Tatverdächtige war nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen 20.15 Uhr mit seiner Ehefrau in einem Bordellbetrieb in der Sielminger Straße zunächst in einen verbalen Streit geraten. Als der Mann die 31-Jährige später vor dem Gebäude schlug, eilte dem Opfer ein 51 Jahre alter Zeuge zu Hilfe. Diesen bedrohte der 43-Jährige daraufhin mit einer Pistole.

Mehrere Polizeistreifen nahmen den Tatverdächtigen in der Folge vorläufig fest. Gegen die Maßnahme setzte sich der offensichtlich alkoholisierte Mann derart zur Wehr, dass er auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zur Anzeige gebracht wird. Außerdem musste er die restliche Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen.

Die Schusswaffe, für die er keine Erlaubnis besaß, wurde beschlagnahmt. (mr)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion