BAB 4, Dresden – Görlitz, nahe Anschlussstelle Ohorn – 17.01.2020, 15:20 Uhr.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Sachsen -Ohorn (SN) – Gleich zu zwei Verkehrsunfällen mit insgesamt vier Leichtverletzten kam es am Freitagnachmittag auf der A4 im Bereich der Anschlussstelle Ohorn.

Ein 42-jähriger Ford-Fahrer bemerkte aus bislang nicht bekannter Ursache das Ende eines Rückstaus zu spät, fuhr auf einen VW Caddy auf und schob diesen gegen die beiden, davor stehenden Pkw Mercedes und Seat. Dabei wurden der Unfallverursacher, der 41-jährige Caddy-Fahrer und dessen 64-jährige Beifahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen und der Mittelleitplanke entstand Sachschaden in Höhe von etwa 32.000 Euro.

Fast zeitgleich ereignete sich nur wenige Meter entfernt der nächste Auffahrunfall. Diesmal erkannte ein 52-Jähriger mit seinem Ford nicht rechtzeitig, dass ein vor ihm fahrender 70-Jähriger mit seinem Renault abbremste. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde der Renault wiederum auf den davor befindlichen VW Caddy aufgeschoben. Der 70-Jährige erlitt durch den Aufprall leichte Blessuren und wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Weitere Personen blieben glücklicherweise unverletzt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

***
Polizei Görlitz