Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Pirmasens -Pirmasens – Die vom Land Rheinland Pfalz angeordnete Schließung von Kindertagestätten bis zum Ende der Osterferien am 17. April 2020 stellt Eltern vor eine große Herausforderung.

Die Stadtverwaltung Pirmasens hatte bereits am gestrigen Samstag angekündigt, dass mit Hochdruck an einem tragfähigen Konzept für eine Notfall-Betreuung gearbeitet wird. Voraussichtlich ab Mitte kommender Woche soll es ausgerollt werden.

Betroffene Eltern, die als „unentbehrliche Schlüsselpersonen“ gelten, und bereits am Montag, 16. März 2020, für ihre Kinder zwingend eine Notbetreuung benötigen, weil sie kein anderweitiges Betreuungsangebot organisieren können, werden aufgefordert, direkt mit der jeweiligen Einrichtung in Kontakt zu treten. Sollte diese geschlossen sein, berät das Jugendamt telefonisch. Die Mitarbeiterinnen der Abteilung Jugendpflege stehen unter den Rufnummern 06631/877-233, -234 und -246 zur Verfügung.

Die Stadt appelliert eindringlich an Eltern, dem Rat der Gesundheitsbehörden zu folgen und ihre Kinder nicht durch Großeltern betreuen zu lassen, da Senioren ebenso wie Menschen mit einer Vorerkrankung zu der Zielgruppe gehören, die ganz besonders vor einer Infektion mit dem Corona-Virus geschützt werden muss.

***
Stadt Pirmasens