Pluwig – Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß auf der L 143 zwischen Pluwig und Pluwiger Hammer

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -Pluwig – Am gestrigen Dienstag kam es gegen 22:00 Uhr auf der L 143 zwischen Pluwig und Pluwiger Hammer zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem beide Unfallbeteiligten schwere Verletzungen erlitten.

Ein 58-jähriger aus der VG Kell am See befuhr die genannte Strecke mit seinem Fahrzeug in FR Pluwiger Hammer. Kurz hinter der Ortslage Pluwig verlor er in einem Gefällstück aus noch nicht abschließend geklärten Gründen die Kontrolle über seinen PKW und kollidierte frontal mit dem ihm entgegenkommenden Fahrzeug einer 23-jährigen aus der VG Trier-Land.

Durch die Kollision erlitten beide Unfallbeteiligte schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Sie wurden jeweils in umliegende Krankenhäuser verbracht. An beiden PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Im Einsatz waren neben zwei Streifenwagen der PI Trier, die Feuerwehren Pluwig-Gusterath und Schöndorf sowie ein Notarzt, zwei RTW und die Straßenmeisterei Hermeskeil im Einsatz.

Für die Dauer von ca. 2 Stunden war die L 143 für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme voll gesperrt.

OTS: Polizeidirektion Trier

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion