Entspannungsshop-Klick-Hier

Saarbrücken – Zweiter Corona-Fall im Saarland: Gesundheitsministerium bestätigt Erkrankung eines im Saarland beschäftigten Mannes, der in Frankreich wohnt

Weitere Fälle in der Abklärung – Vorsichtsmaßnahmen zur weiteren Ausbreitung eingeleitet – Kontaktpersonen werden ermittelt.

Nachrichten-der-Landesregierung-Saarland-Aktuell-Saarland / Saarbrücken – Das Saarland ist seit heute von einem zweiten bestätigten Fall einer Infizierung mit dem Coronavirus betroffen.

Nach Information des Gesundheitsministeriums handelt es sich um einen in Frankreich wohnhaften Mann, der bei einem im Saarland ansässigen Unternehmen beschäftigt ist. Die positive Testung auf das Coronavirus ist nach Angaben des Unternehmens bei einem französischen Arzt erfolgt, der den Mann darüber telefonisch in Kenntnis gesetzt hat. Die betroffene Person befindet sich seit 3. März in häuslicher Quarantäne. Das Unternehmen hat gegenüber dem Gesundheitsministerium bestätigt, dass vor Ort entsprechende Maßnahmen eingeleitet worden seien. So sei auch das Bürogebäude für eine Desinfektion gesperrt. Zudem arbeite das Unternehmen eng mit den französischen Behörden sowie mehreren saarländischen Gesundheitsämtern zusammen, die derzeit damit beschäftigt sind, weitere Personen zu ermitteln, die mit dem erkrankten Mann in Kontakt standen.

Weitere Informationen

Das saarländische Gesundheitsministerium hat eine Hotline für allgemeine Fragen zum Coronavirus im Saarland eingerichtet, die montags bis freitags telefonisch von 07:00 bis 22:00 Uhr unter (0681) 501-4422 erreichbar ist. Via Mail erreicht man das eingerichtete Lagezentrum zum Corona-Virus unter: Lagezentrum@soziales.saarland.de. Weitere Informationen für Bürger, stehen außerdem über die Homepage www.corona.saarland.de oder über die Webseite des RKI zum Corona-Virus www.rki.de/covid-19 zur Verfügung.

***

Michael Klein
Pressesprecher
soziales.saarland.de

Nach oben