Trier – Kultur und Kunst: 1. Trierer Lyriknacht am 25. Oktober

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Trier -Trier – Kultur und Kunst: (bau) Das Bistum Trier veranstaltet in Kooperation mit dem Bildungs- und Medienzentrum der Stadt Trier am 25. Oktober die „1. Trierer Lyriknacht“ unter dem Motto des diesjährigen Kultursommers „Heimat(en)“. Ein lyrischer Rundgang zu drei verschiedenen Orten rund um den Dom führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die verschiedensten Formen lyrischer Kunst.

Ab 20 Uhr gibt der Autor Andreas Noga mit seinen eigenen Texten im Museum am Dom einen Einblick in „einen kleinen Ausschnitt Welt“. „Neue Poesie aus eigener Feder“ erleben die Zuhörerinnen und Zuhörer dann nach einem Spaziergang ab 21.45 Uhr im Modehaus Marx: Lea Sophie Keller, Selina Dahler und Philipp Dewald lassen lyrische Texte im Stil des Poetry Slams lebendig werden. Den Schlusspunkt setzen ab 22.45 Uhr in der Beletage des Palais Walderdorff Frauke Birtsch, Klaus Jungen, Andreas Noga und Michael Thomas mit Lesungen bekannter und neuer Gedichte zur Lyrik der Sehnsucht.

Neben den unterschiedlichsten Lesungen wird an jedem Veranstaltungsort das Vokalquartett Durakkord gesungene Lyrik aus der Heimat mit bekannten und neuen Liedern aus Deutschland und Luxemburg präsentieren. Die Veranstaltung wird vom Land Rheinland-Pfalz unterstützt.

Der Eintritt ist frei, die Platzzahl ist begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten unter www.vhs-trier.de, Kurs-Nummer: 192-20129.

***
Presseamt Trier

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion