Rhein-Mosel-Zeitung - News - Weißenthurm - Aktuell -Weißenthurm – Am Samstagnachmittag wurde der Polizei in Andernach durch einen Passanten mitgeteilt, dass sich auf dem Parkplatz unter der Rheinbrücke in der Weißenthurmer Bahnhofstraße eine größere Anzahl von Personen um mehrere Transporter versammelt habe und dies einen verdächtigen Eindruck mache.

Im Rahmen einer Überprüfung vor Ort wurde später ermittelt, dass aus einem Transporter, welcher als provisorischer Verkaufsraum genutzt wurde, Frischfisch verkauft wurde.

Da augenscheinlich die gängigen Vorschriften über die Beschaffenheit eines Verkaufsstandes und Hygiene beim Verkauf von Frischwaren nicht eingehalten wurden, wurde die Verkaufsveranstaltung durch die Polizei beendet.

Zudem blieb offen, ob dem Betreiber für diese Art des Verkaufes überhaupt eine Genehmigung vorlag. Der Verkäufer hat nun mit entsprechenden Ermittlungsverfahren zu rechnen.

Die zuständigen Überwachungsbehörden wurden über den Sachverhalt informiert.

OTS: Polizeidirektion Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Rhein-Mosel-Zeitung-News-Weißenthurm-Aktuell-.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Rhein-Mosel-Zeitung-News-Weißenthurm-Aktuell--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinPolizeiRheinland-Pfalz03.12.2017,Aktuell,Fischverkauf unter der Rheinbrücke unterbunden,Lokales,Mittelrhein,Nachrichten,News,Polizei,WeißenthurmWeißenthurm - Am Samstagnachmittag wurde der Polizei in Andernach durch einen Passanten mitgeteilt, dass sich auf dem Parkplatz unter der Rheinbrücke in der Weißenthurmer Bahnhofstraße eine größere Anzahl von Personen um mehrere Transporter versammelt habe und dies einen verdächtigen Eindruck mache.Im Rahmen einer Überprüfung vor Ort wurde später ermittelt,...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt