Bayern – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann unterstützt Ausgangssperre in Mitterteich: Müssen Corona-Virus besonders an „Hotspots“ eindämmen – Innenminister macht sich um 19 Uhr vor Ort ein Bild von der Lage

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bayern -Bayern / München – Das Landratsamt Tirschenreuth hat auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes für das Stadtgebiet von Mitterteich bis einschließlich 2. April eine Ausgangssperre verfügt.

Damit untersagt die Kreisverwaltungsbehörde das Verlassen der häuslichen Unterkunft ohne triftigen Grund. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann begrüßt und unterstützt diese Maßnahme: „Nachdem das Corona-Virus auffällig oft im Stadtgebiet von Mitterteich festgestellt wurde, müssen wir von einem Hotspot ausgehen.

Hier liegt es nahe, mit der Maßnahme einer Ausgangssperre die Ausbreitung des Virus einzudämmen und die Infektionskette zu unterbrechen.“ Der Minister wird sich heute um 19 Uhr selbst ein Bild von der Lage vor Ort machen. Die Polizei werde ab sofort auch den Durchgangsverkehr in Mitterteich stoppen und den Innenstadtbereich, für den die Ausgangssperre verfügt ist, entsprechend kontrollieren.

***

Pressesprecher: Oliver Platzer
stmi.bayern.de

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion