Saarbrücken – 21-jähriger Saarbrücker löst Polizeieinsatz aus

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Saarbrücken -Saarbrücken (SL) – Am frühen Nachmittag des 18.10.2019 teilte ein besorgter Bürger der Polizei in Burbach mit, dass er eine männliche Person im oberen Malstatt beobachte, die einen waffenähnlichen Gegenstand in der Hand halte.

Der Mann habe zuvor auf der Straße einen Streit mit einer Frau gehabt und sei nun wieder in das Anwesen im Jenneweg gegangen. Da zum Zeitpunkt der Mitteilung nicht genau abzuschätzen war, um welchen Gegenstand es sich tatsächlich handelte und ob überhaupt von einer Gefahrenlage auszugehen war, wurde vorsorglich der Jenneweg für den Verkehr gesperrt, das Gebäude umstellt und in der Folge durchsucht.

Allerdings konnte weder die Person, noch eine Waffe oder waffenähnlicher Gegenstand, aufgefunden werden. Auch konnten im Zuge der weiteren Ermittlungen keine Hinweise auf eine Waffe erlangt werden.

Der 21-Jährige konnte bislang nicht angetroffen werden.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

***
Polizei Saarbrücken

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion