suedwest-news-aktuell-metzingenMetzingen (BW) – Ein 55-jähriger Kletterer ist am Montagnachmittag am Wiesfels abgestürzt und dabei tödlich verletzt worden. Der aus einer Böblinger Kreisgemeinde stammende Mann war mit Freunden zum Klettern am Wiesfels beim Roßfeld in Glems unterwegs.

Gegen 16 Uhr, als er bereits wieder auf dem Rückweg nach unten war, verlor er plötzlich den Halt und stürzte trotz Seilsicherung mehrere Meter in die Tiefe. Trotz sofortiger Erste Hilfe- und Reanimationsmaßnahmen durch seine Begleiter und dem hinzugerufenen Notarzt verstarb der Verletzte noch an der Unglücksstelle an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

Die Kriminalpolizei hat noch am Unglücksort die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Stand ist von einem Fehler in der Seilsicherung und von einem tragischen Unfall des Kletterers, der sich eigenverantwortlich im Fels aufhielt, auszugehen.

Neben dem Rettungsdienst und einem Rettungshubschrauber waren zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr und der der Bergwacht. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/10/Südwest-News-Aktuell-Metzingen-.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/10/Südwest-News-Aktuell-Metzingen--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBaden-WürttembergDeutschland-NewsPolizei17.10.2017,Baden-Württemberg,Kletterer am Wiesfels,Metzingen,Nachrichten,News,Polizei,tödlich verunglücktMetzingen (BW) - Ein 55-jähriger Kletterer ist am Montagnachmittag am Wiesfels abgestürzt und dabei tödlich verletzt worden. Der aus einer Böblinger Kreisgemeinde stammende Mann war mit Freunden zum Klettern am Wiesfels beim Roßfeld in Glems unterwegs.Gegen 16 Uhr, als er bereits wieder auf dem Rückweg nach unten war, verlor...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt